• Hintergrund mit Noten

Musikförderung

Instrumentenpool

Der Instrumentenpool des Landesmusikrates Hessen besteht aus guten bis sehr guten Musikinstrumenten. Diese werden an junge, förderungswürdige Talente ausgeliehen, die in Hessen ansässig sind (analog zu den Voraussetzungen bei "Jugend musiziert"). Die Leihinstrumente sollen es den jungen Instrumentalistinnen/Instrumentalisten ermöglichen, ihr schöpferisches Talent zur vollen Entfaltung zu bringen.


Zusätzlich können die Instrumente an Orchester/Institutionen verliehen werden. Hierfür muss ein schriftlicher Antrag an die Geschäftsstelle des Landesmusikrates Hessen (LMR) gerichtet werden. In besonderen Fällen trifft das Präsidium des LMR die endgültige Entscheidung.

Kontaktadresse:

Schloss Hallenburg
Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz
Telefon 06642-911319
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instrumentenpool des LMR Hessen
Ausleihvertrag
Ausleihordnung

Landesmusikakademie Hessen

Als alleiniger Gesellschafter der Hessischen Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH (Landesmusikakademie Hessen in Schlitz) fördern wir in Kooperation mit der Akademie musikalische Begegnungen und Weiterbildungen vielfältiger Art. Näheres zur Landesmusikakademie Hessen finden Sie auf der Homepage


Musikmentoren

Mehrphasige Weiterbildung für musikinteressierte Jugendliche von 15 – 19 Jahren

Hier ein kurzes Video zum Reinschauen!

 

„Musikmentoren für Hessen“ bietet Jugendlichen an Schulen, Musikschulen und Vereinen die Möglichkeit, ihre musikalischen Kompetenzen für das Musizieren in Ensembles und Gruppen mit Instrumenten und/oder vokal sowie für die Leitung solcher Ensembles zu erweitern und ihre personalen Kompetenzen weiterzuentwickeln.

So qualifizieren die Jugendlichen sich für die Leitung und Betreuung von Chören, Orchestern sowie Ensembles, die sie nach Beendigung von „Musikmentoren für Hessen“ assistierend und organisierend unterstützen können.

Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren, die Interesse an Gruppenleitung sowie assistierenden Tätigkeiten im musikalischen und musikpädagogischen Bereich bzw. bei musikalischen Veranstaltungen (Musikunterricht, Ensemble, Chor-/Orchesterproben, Konzerte usw.) haben. Weitere Voraussetzungen sind Kenntnisse auf einem Instrument oder im Gesang sowie grundlegende Kenntnisse in den Bereichen von Allgemeiner Musiklehre und Gehörbildung. Zudem sollten Erfahrungen im Ensemblemusizieren vorhanden sein.

Termine für das Schuljahr 2019/2020 (Akademiephasen):

I.   30.08.2019 – 01.09.2019
II.  22.11.2019   –   24.11.2019
III. 24.01.2020 – 26.01.2020
IV. 04.04.2020 – 05.04.2020
V.  29.05.2020 – 31.05.2020

Nähere Infos hierzu finden Sie auch unter  https://landesmusikakademie-hessen.de/musikmentoren/


Rock&Pop-Kurs

Rock & Pop Kurs

Rock & Pop-Kurs
Band-Coaching und Songwriting

01. - 04. März  2019

ZIELGRUPPE
Singer-Songwriter/Instrumentalisten im Alter von 13 bis 21 Jahren, die schon eigene Songs geschrieben haben und vokale bzw. instrumentale Fähigkeiten auf mittlerem bis fortgeschrittenem Leistungsniveau mitbringen.

BESCHREIBUNG
Du hast Spaß daran, deine Emotionen in Worte und Melodien zu packen? Du hast schon eigene Songs geschrieben und willst wissen, wie du deinen Ideen den letzten Schliff geben kannst? Du möchtest nicht nur covern, sondern hast Spaß daran, deine Fähigkeiten in neuen Songs einzubringen und zu lernen, wie man erste Ideen in einer Band in fertige Songs umsetzt? Du möchtest Teil einer Band sein?
Im Rock&Pop-Kurs bekommst Du die Gelegenheit, an vier Tagen intensiv an einem eigenen Song/in einer Band zu arbeiten. Ein professionelles Dozententeam arbeitet mit dir an deinen Ideen, coacht dich in der Band und nimmt mit den Teilnehmenden im Studio auf. Zusätzlich werden Gesangs- und Instrumentalunterricht sowie weitere Workshops angeboten. Abendliche, freie Jam-Sessions geben euch die Möglichkeit, zu improvisieren und euch besser kennenzulernen.

 

        

Wann und wo

Kursbeginn:    01. - 04. März  2019

Öffentliches Teilnehmerkonzert: 4. März 2019 - 17.00 Uhr

Der Unterricht findet in der Landesmusikakademie Hessen, Schloss Hallenburg, Gräfin-Anna-Str. 4, 36110 Schlitz statt. Die Unterbringung und Verpflegung erfolgt im Gästehaus der Landesmusikakademie. Während des Kurses werden rund um die Uhr Betreuer als Ansprechpartner vor Ort sein.

Weitere Informationen: Landesmusikakademie Hessen, Schloss Hallenburg, Gräfin-Anna-Str. 4, 36110 Schlitz, 06642-91130, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.landesmusikakademie-hessen.de



Musikland Hessen

Hessen klingt in der Landesmusikakademie

Aktionstag 2020 von hr2-kultur: Musikland Hessen – Ein Tag für die Musik

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2018 wird es in Kooperation mit dem Hessische Rundfunk am Sonntag, 10. Mai 2020 wieder die Aktion  "Musikland Hessen - Ein Tag für die Musik“ geben.

Unter dem Motto „Musikalische Entdeckungsreisen“ sollen am 10. Mai 2020 vor allem hessische Komponisten/innen und ihre Werke im Mittelpunkt stehen. Wir freuen uns wieder über viele begeisterte Teilnehmer mit anregenden Konzertprogrammen. Nähre Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des hr:

https://www.hr2.de/musik/musikland/tag-fuer-die-musik/index.html

Im November 2019 wird dazu das entsprechende Online-Formular auf der Seite von hr2-kultur „Musikland Hessen“ freigeschaltet.

Aktionstag 2018

„Musikland Hessen - Ein Tag für die Musik“ – unter diesem Label wurde am 06. Mai 2018 zum ersten Mal ein hessenweiter Aktionstag von hr2-kultur, dem Kulturradio des Hessischen Rundfunks, ins Leben gerufen. In bunt gemischten Veranstaltungen zeigten musikfördernde Institutionen, Archive, Initiativen und Vereine in zahlreichen hessischen Städten und Gemeinden wie vielfältig das Bundesland klingt. Mit dabei und unterstützt maßgeblich durch den Landesmusikrat Hessen e.V. und die Landesmusikakademie Hessen, die sich speziell für diesen Tag etwas ganz Besonderes ausgedacht haben.

Aktionstag von hr2-kultur: Musikland Hessen –  Ein Tag für die Musik 

Landesjugendzupforchester Hessen. Bild-Quelle:Merz Fotografie (seit 1869)

Link: https://www.hr2.de/musik/musikland/tag-fuer-die-musik/index.html

Pressebericht: Download

Musikland Hessen – Ein Tag für die Musik findet alle 2 Jahre statt.

Musikförderung

Der Landesmusikrat Hessen e. V. bietet neben der Jugendförderung auch versierten Amateurmusikern vielfältige Angebote zu Aus- und Weiterbildung an. Hier arbeiten wir auch in enger Kooperation mit der Landesmusikakademie Hessen zusammen. Wir bieten finanzielle Förderung für qualifizierte Leiter von Kinder- und Jugendchören und –orchestern. Der Landesmusikrat verfügt über einen Instrumentenpool und verleiht Instrumente an begabte Jugendliche und zur Unterstützung von Amateur-Orchestern.

Netzwerk

Hier finden Sie nützliche Informationen und Links zu Konzerten, Wettbewerben und Veranstaltungen unserer Mitglieder und Partner im Netzwerk "Musik".


 

Wolfgang-Jacobi-Kompositionspreis 2020

Endspurt beim Wolfgang Jacobi Kompositionspreis des Deutschen Harmonika-Verbandes.

Der Einsendeschluss unseres Nachwuchswettbewerbs ist am 30.11.2019. Das Kompositionsthema ist: Akkordeonorchester


Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Projekt KUNSTVOLL

Das Projekt für Kulturelle Bildung: KUNSTVOLL Umfassend lernen – dazu gehört auch, sich aktiv kulturell zu bilden. Wo und wie bietet sich Jugendlichen die Chance, das zu erleben? kunstvoll verbindet Kunst und Schule: Professionelle Künstler unterstützen Schüler in mehrmonatiger Zusammenarbeit, kreativ zu sein.

Hier weiterlesen...

Fördergrundsätze der Gemeinnützigen Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH

Vollständige Anträge mit einer Förderantragssumme von nicht mehr als 20.000 € können drei Monate bzw. bei einer Summe von mehr als 20.000 € und bis zu 75.000 € sechs Monate vor Beginn des beantragten Vorhabens an die Geschäftsführung gestellt werden.

Mehr dazu....


 

11. BMU-Wettbewerb „teamwork! neue musik (er)finden 2020“

Mit Musik experimentieren, mit Klängen und Geräuschen gestalten, mit Stimmen und Instrumenten aller Art gemeinsam etwas Neues schaffen – das sind die Aufgaben im 11. BMU-Wettbewerb teamwork! neue musik (er)finden 2020. Ziel dabei ist es, das Erfinden neuer Musik in der Schule zu fördern und das Interesse für den spannenden Bereich der Musik der Gegenwart zu verstärken. Teilnehmen können Schülerensembles, Arbeitsgemeinschaften, Musikklassen oder -kurse mit mindestens 5 Personen an allgemein bildenden Schulen aller Arten und Stufen. Die Schülerinnen und Schüler können im Team ein eigenes Stück erfinden oder eine bereits bestehende Komposition eines zeitgenössischen Komponisten umsetzen oder auch beides in einem spannenden Projekt miteinander verbinden. Das Projekt soll von den Schülern möglichst eigenständig entwickelt werden und eigene kreative Ideen enthalten. Die Besetzung ist frei wählbar.
Es sind Preise in Höhe von 1500 €, 1000 € und 500 € zu gewinnen. Die Preisgelder sollen zweckgebunden für Ausstattungsgegenstände, Medien etc. im Fachbereich Musik der Schule eingesetzt werden. Auf Vorschlag der Fachjury bekommen die Preisträger die Möglichkeit, ihr teamwork-Stück im Rahmen des 5. Bundeskongresses Musikunterricht vom 23. Bis 27. September 2020 in Mannheim bei einem Konzert zu präsentieren.
- Die genaue Ausschreibung findet sich unter https://www.bmu-musik.de/
- Einsendeschluss ist der 31. Mai 2020.
Der Wettbewerb wird finanziert von der Stiftung Apfelbaum – Lernprojekt für Ko-Evolution und Integration.

Kontakt zum BMU:
BMU-Bundesgeschäftsstelle BMU-Mitgliederverwaltung
Dorothee Pflugfelder (Bundesgeschäftsführerin)
Weihergarten 5, 55116 Mainz
Tel: 06131-23 40 49  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kompositionswettbewerb des VdM

Im Jahr 2020 will die Deutsche Streicherphilharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Wolfgang Hentrich aus Anlass der dann 30 Jahre bestehenden Deutschen Einheit ein Zeichen für den Einheitsgedanken setzen, indem sie in allen 16 Bundesländern an bedeutsamen Veranstaltungsorten jeweils ein Konzert gibt. Deutschlandfunk Kultur und der WDR haben ihr Interesse, sich im Sinne einer intensiven medialen Begleitung für den Erfolg des Projektes zu engagieren, bereits zugesagt.

Neben Werken aus dem aktuellen Repertoire des Orchesters soll in den Konzerten des Projektjahres 2020 auch eine auf das junge Spitzenensemble der Musikschulen zugeschnittene Auftragskomposition gespielt werden, die der Verband deutscher Musikschulen unter den Einsendungen eines Kompositionswettbewerbs mit einer Fachjury ermitteln und prämieren wird. Förderer des Wettbewerbs ist die Hermann Josef Abs-Stiftung, Bonn.

Einzelheiten zur Ausschreibung finden Sie unter https://www.musikschulen.de/dsp/aktuell/kompositionswettbewerb.

VdM Verband deutscher Musikschulen e.V.
Plittersdorfer Straße 93
53173 Bonn
Tel. 0228/95706-0
Fax 0228/95706-33
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.musikschulen.de 
 

 
 

 50 Jahre Hessisches Zupforchester

Der Bund Deutscher Zupforchester lädt ein zum Konzert "50 Jahre Hessisches Zupforchester" am Sonntag, 22. September 2019 um 17.00 Uhr im Bürgerhaus Rodgau-Dudenhofen.
Näheres finden Sie auch auf der Homepage des bdz.
Hier können Sie auch den Konzertflyer herunterladen

 

Deutscher Musikrat gründet Bundesjugendchor

Bundesministerin Dr. Franziska Giffey kündigt die Gründung eines Bundesjugendchores zur Förderung des Spitzennachwuchses an.

Bonn, 02. Mai 2019: Anlässlich ihrer Festrede zum 50. Geburtstag des Bundesjugendorchesters am vergangenen Samstag im Neuen Gewandhaus zu Leipzig verkündete Bundesministerin Dr. Franziska Giffey für 2020 die Gründung eines Bundesjugendchores in Trägerschaft des Deutschen Musikrates (DMR).

Lesen Sie hier weiter....
 

Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele 

36. Treffen junge Musik-Szene 2019

 

6. - 11. November 2019

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2019

Näheres dazu finden Sie hier.


 Initiative Musik

Die Initiative Musik gGmbH ist die zentrale Fördereinrichtung für die deutsche Musikwirtschaft. Das Förder- und Exportbüro der Musikwirtschaft und Bundesregierung, unterstützt die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musikerinnen und Musiker mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs.

Näheres dazu finden Sie hier: http://initiative-musik.de/initiative-musik.html

 

 

Projekt "Instrument des Jahres"

Das Projekt "Instrument des Jahres" entstand im Jahr 2008 auf Initiative des Landesmusikrates Schleswig-Holstein Sabine Meyer übernahm damals die Schirmherrschaft über das von ihr meisterhaft gespielte Instrument, die Klarinette. Seither wurde den folgenden Instrumenten jeweils ein Jahr gewidmet: der Trompete (2009), dem Kontrabass (2010), der Posaune (2011), dem Fagott (2012), der Gitarre bzw. der Bağlama (2013), der Bratsche (2014), dem Horn (2015), der Harfe (2016),  der Oboe (2017) und dem Violoncello (2018).

 

Saxophon ist "Instrument des Jahres" 2019

Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein erklärt das Saxophon zum „Instrument des Jahres“ 2019. Damit wird der Fokus auf ein verhältnismäßig junges Holzblasinstrument gerichtet, das wie kein zweites Instrument auf der Gegenseite des Akademischen, Etablierten und Bürgerlichen stand. Die diesjährige Schirmherrschaft übernimmt der Saxophonist und Präsident der Musikhochschule Lübeck Rico Gubler.

Der Belgier Adolphe Sax erfand das Saxophon im Jahre 1840; 1846 ließ er sich das neu entwickelte Instrument patentieren. Sein Ziel war es, ein Instrument zu gestalten, das vom Klang zwischen dem warmen Klarinettenklang und dem eher durchdringenden Klang der Oboe liegt. Obwohl der Korpus aus Messing ist, zählt das Instrument zu den Holzblasinstrumenten; wird es doch mit einem hölzernen Rohrblatt zum Klingen gebracht. Nach wie vor im Jazz verankert, findet sich das Saxophon aber auch in zahlreichen weiteren Genres wie der Klassik, dem Pop oder der elektronischen Musik.

Auf der Schleswig-Holsteinischen Website www.instrument-des-jahres.de werden länderübergreifend umfangreiche  Informationen zum Instrument und zu ausgewählten Veranstaltungen zusammengestellt und laufend aktualisiert.Unter dem Dach der teilnehmenden Landesmusikräte werden die zahlreichen Aktivitäten zum Projekt länderspezifisch gebündelt und so ein umfassendes Netzwerk zwischen denen entwickelt, die sich auf unterschiedliche Weise dem Saxophon verschrieben haben: Instrumentenbauer*innen, professionelle Cellist*innen und aktive Amateurmusiker*innen, Komponist*innen, Musikschüler*innen und Zuhörer*innen.

Veranstaltungen zum Instrument des Jahres

 

Saxophon-Quartett auf dem Musikmesse Festival in Frankfurt/Main

Zu Ehren des „Instrument des Jahres“ – dem Saxophon – findet im Rahmen des Musikmesse Festival in der Matthäuskirche (Frankfurt am Main) am 5. April um 19 Uhr das "4Blatt“-Konzert statt.
Dabei handelt es sich um vier Saxophonisten, die sich 2016 an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt zusammengefunden haben.
Der Name der Gruppe erklärt sich ganz einfach – vier Künstler spielen auf vier Saxophonen. Dazu gehört unter anderem auch  Nikolai Shauchenka hervorragender 1. Preisträger im Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2018 am Sopransaxophon. Außerdem Tabea Renz am Altsaxophon, Szymon Kowina am Tenorsaxophon und Timo Weber am Baritonsaxophon.

 

Veranstaltungen in der Landesmusikakademie Hessen

Xenon Quartett „Tanzend um die Welt“  Mehr Infos

So., 14. April | 17:00 Uhr | Gartensaal

Workshop mit dem Quartett „Vierfarben Saxophon“  Mehr Infos

So., 19. Mai | 17:00 Uhr | Konzertsaal


Musikschaffende und Musiker*innen zum Instrument Saxophon

Saxophonisten

Traute Mittelmeier - http://www.traute-mittlmeier.de/termine.html

Matthias Schubert - https://jazzpages.com/MatthiasSchubert/

Victor Fox - https://firstcircleblog.wordpress.com/

Darius Blair - https://www.dariusblair.com/

Komponist*in

Cornelia Zimanowski ist eine Wiesbadener Komponistin. Ein Werk von ihr für Saxofonquartett ist im Mainzer Are Verlag erschienen. Das Stück wurde eingespielt, man kann es sich also auch anhören. Frau Zimanowski würde sich gerne vernetzen mit anderen Komponist*innen/Instrumentalist*innen zum Thema "Saxophon".

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

hr-Bigband

Rainer Heute - https://www.hr-bigband.de/band/musiker/saxofon-rainer-heute,musiker_saxofon_rainer-heute-100.html

Toni Lakatos - https://www.hr-bigband.de/band/musiker/saxofon-tony-lakatos,musiker_saxofon_tony-lakatos-100.html

Oliver Leicht - https://www.hr-bigband.de/band/musiker/saxofon-oliver-leicht,musiker_saxofon_oliver-leicht-100.html

Heinz-Dieter Sauerborn - https://www.hr-bigband.de/band/musiker/saxofon-heinz-dieter-sauerborn,musiker_saxofon_heinz-dieter-sauerborn-100.html

Steffen Weber - https://www.hr-bigband.de/band/musiker/saxofon-steffen-weber,musiker_saxofon_steffen-weber-100.html

 

Kontakt in Hessen

Landesmusikrat Hessen e.V.

Beate Sondermann

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 06642-911320


Kontakt

Landesmusikrat Hessen e. V.

Schloss Hallenburg

Gräfin-Anna-Str. 4

36110 Schlitz

+49 6642 - 911320

+49 6642 - 911328

info@landesmusikrat-hessen.de

Der Landesmusikrat

Der Landesmusikrat Hessen ist Hauptgesellschafter der Hessischen Akademie für musisch-kulturelle Bildung gemeinnützige GmbH – Landesmusikakademie Hessen - Schloss Hallenburg in Schlitz, dem zentralen „Haus der Musik in Hessen“.

Der Landesmusikrat Hessen stellt Ihnen hier den unter Mithilfe seiner Mitglieder erarbeiteten aktuellen Musikplan für das Hessen vor. Der Musikplan gibt einen Überblick über die vielfältigen musikalischen Angebote in Hessen und soll zudem Interessierten die Möglichkeiten einer Teilhabe am musikalischen Geschehen aufzeigen. Auch als gedruckte Broschüre zu bestellen für 3,50 € Schutzgebühr per Postversand.

mehr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok