Preisträgerkonzert zum 55. Landeswettbewerb Jugend musiziert in Frankfurt

Preisträgerkonzert Landeswettbewerb

Im Rahmen des Musikmesse Festival 2018 zeigten die Preisträger des Landeswettbewerbes „Jugend musiziert“ ihr Können  am 14. April 2018 um 19 Uhr in Frankfurt am Main. In der wunderschönen Atmosphäre  der St. Katharinenkirche erklangen, im wahrsten Sinne des Wortes, ausgezeichnete Leistungen der talentiertesten Nachwuchsmusiker Hessens. Stellvertretend für 284 junge Preisträger des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ in Hessen präsentierten 16 junge Talente im Alter von 10 bis 20 Jahren Auszüge aus ihrem Wettbewerbsprogramm.

 

Es erklang Musik aus den Wettbewerbskategorien Orgel, Klavier und Streichinstrument, Klavier vierhändig, Querflöte, Gitarre, Blockflöte, Klarinette, Horn und Duo Kunstlied. Die jungen Musikerinnen und Musiker bewiesen ihre Leidenschaft mit höchster Qualität.

Bilder online


Konzert der hessischen Bundespreisträger von Jugend musiziert in Wiesbaden

  

Die hessischen Preisträger*innen des 55. Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ brillierten beim Preisträgerkonzert am Samstag 09. Juni 2018 in Wiesbaden.

In festlicher Atmosphäre des Konzertsaals der Wiesbadener Casino-Gesellschaft zeigten am Samstagabend 13 der 86 hessischen Preisträger*innen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren ihr Können mit einem breit gefächerten Programm von klassisch bis modern.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ehrte alle Teilnehmer*innen des Bundeswettbewerbs mit Urkunden, die von Ministerialrat Dr. Ulrich Adolphs überreicht wurden. In seinem Grußwort betonte Dr. Adolphs, dass es neben der Begabung, der Freude an der Musik, dem Fleiß und dem Durchhaltevermögen auch besonderen Muts bedarf, sich der Fachjury und dem Publikum zu stellen. Dazu sprach er den anwesenden Preisträger*innen seine Hochachtung aus. Das Ministerium finanziert überwiegend den Wettbewerb „Jugend musiziert“ in Hessen.

Das jüngste Duo, Marie Laetitia Braun (Cello) und Natsuki Ida (Klavier), beeindruckten mit einer reifen Interpretation des ersten Satzes Andante-Allegro vivace aus der Beethoven-Sonate C-Dur op. 102/1.

Aus der höchsten Altersgruppe VI trug das Duo Hanna Schäfer (Mezzosopran) und Ulrike Krämer (Klavier) Kunstlieder von Gustav Mahler und Frederic Chopin vor. Darüber hinaus erklangen Fagott mit Klavierbegleitung (Elias und Marlene Neuwirth), Blockflöte mit Cellobegleitung (Hanna Volgmann und Carla Laetitia Schuld), Querflöte (Kristin Tielsch), Posaune (Ferdinand Heuberger), Musical (Katharina Elisabeth Schmitz) und Klavier vierhändig (Ana-Sofia und Paul-Christian Braica). Damit wurde dem Publikum ein eindrücklicher Querschnitt aus den diesjährigen Solo- und Ensemblekategorien des Wettbewerbes geboten.

 

Anlässlich dieses Konzertes überreichte Nicole Schlabach von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen an hervorragende Preisträger*innen die Stipendien der Stiftung für den Kammermusik-Förderkurs im Oktober 2018. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist ein langjähriger und wichtiger Förderer von Jugend musiziert.

 

Aktuelles

Jugend jazzt – 34. Landeswettbewerb

Anmeldung noch bis 1. Juli 2018 möglich!
mehr


55. Bundeswettbewerb Jugend musiziert

Hier einige  Impressionen vom Preisträgerkonzert 9.6.2018
Bilder online


Neuer Musikplan online
mehr