Förderprogramme und Stipendien

Ottilie-Roederstein-Stipendien

Stipendien für Künstlerinnen und kulturschaffende Frauen

Das Land Hessen hat sich das Ziel gesetzt, in Hessen lebende oder arbeitende Künstlerinnen und kulturschaffende Frauen zu fördern, um ihre Arbeit sichtbarer zu machen und ihren Stellenwert zu erhöhen. Die „Ottilie-Roederstein-Stipendien" richten sich an Künstlerinnen aller Sparten und weisen damit ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber allen anderen in Hessen bestehenden Förderinstrumenten für die Künste auf. Ab Mitte August 2021 können sich etablierte Künstlerinnen, Nachwuchskünstlerinnen sowie Künstlerinnengruppen für drei unterschiedliche Stipendien im Rahmen dieses neuen Förderprogramms beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) bewerben.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier....

Förderrichtlinien und Bewerbungsverfahren

Bewerbungen für alle drei Stipendienarten sind einmal jährlich bis zum 30. September des Kalenderjahres über ein Onlineportal beim Hessischen Mi-nisterium für Wissenschaft und Kunsteinzureichen. Der Antrag ist in Kürze unter https://antrag.hessen.de/ottilie-roederstein-stipendien abrufbar.

Weitere Informationen finden Sie auch hier...


Jugendwettbewerb Beethoven Bonnensis 2021

ANMELDESCHLUSS IST DER 30. September 2021

1. Runde: 23. - 24. Oktober in Bonn

2. Runde: 20. November - 16.00 Uhr - öffentliches Konzert im Beethoven-Haus

Seit 2003 führen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN ihren renommierten Jugendwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS durch. So hat Ludwig van Beethoven auch in seiner Wiener Zeit Briefe unterschrieben.

Zu diesem Wettbewerb möchten wir auch 2021 einladen. Teilnahmeberechtigt sind junge Musikerinnen und Musiker, die zum Beginn des Wettbewerbs im Alter von 13 bis 19 Jahre sind und noch nicht in einer musikalischen Berufsausbildung stehen. Jungstudierende an Musikhochschulen sind zugelassen, ebenso wer zum Wintersemester 2021/2022 mit dem Musikstudium begonnen hat.

Der Preis der Wettbewerbskategorie Solowertung sowie der Sonderpreis Beethoven-Interpretation sind mit je 300 €, der Preis der Ensemblewertung ist mit 600 € dotiert. Eine Sonderauszeichnung für „Neue Musik nach 1945“, gestiftet von Susanne Kessel, in Höhe von 300 € kann zusätzlich vergeben werden. Alle Preise können geteilt werden. Mehrfachbeteiligungen in verschiedenen Kategorien mit unterschiedlichen Werken sind möglich. Die Aufnahme eines Beethovenwerkes/-satzes in das Wettbewerbsprogramm ist erwünscht.

Der Wettbewerb verläuft in zwei Runden. Die erste Runde des Wettbewerbs findet am Samstag, 23.Oktober und Sonntag, 24. Oktober 2021 in Bonn statt. Die zweite Runde des Wettbewerbs findet am Samstag, 20. November 2021, um 16.00 Uhr im Kammermusiksaal im Beethoven-Haus, als öffentliches Konzert statt.

Die Teilnahmebedingungen können Sie hier ausdrucken.

Den Anmeldebogen können Sie hier ausdrucken.

Einen Einblick in das Niveau des Wettbewerbs erhalten Sie durch die Aufzeichnung der Beiträge der Preisträger BEETHOVEN BONNENSIS 2020, die Sie hier finden.


 

InSzene: Vocal

Förderprogramm des Deutschen Musikrates für Chöre, Ensembles mit vokalem Schwerpunkt, Sängerinnen und Sänger aus dem Bereich zeitgenössischeMusik

Unter jungen Musikerinnenund Musikernhat in den vergangenen Jahren das Interesse an zeitgenössischer Musik stark zugenommen. Diesem Interesse folgt häufig der Wunsch, sich selbst der Entwicklung, Aufführung und  Vermittlung  zeitgenössischer Musik  zu  widmen.In  dieser  kreativen  Umgebung  entstehen  nicht  selten Ideen  für  spannende  und  hochinnovative  Projekte,  die  dem  Musikleben  wesentliche  neue  Impulse  geben können.

Ausschreibung zum Programm zum Download


 

Intonation, Klang und mehr

03.-05.09.2021 in Eisenach

Anmeldeschluss verlängert bis 16.07.2021

Vor allem bei StreicherInnen, BläserInnen und SängerInnen ist Intonation ein großes Thema. Anhand konkreter Übungen werden den TeilnehmerInnen am Wochenende vom 03.-05.09. in Eisenach Techniken an die Hand gegeben, wie sie musizierend (!) nicht nur die Sauberkeit ihrer Töne, sondern auch Aspekte wie Klangfarbe, Rhythmik und Ausdruck deutlich verbessern können. Anmeldeschluss: 16.07.2021. Mehr...

 


Anmeldestart für die chor.com 2021

23.-26.09.2021 in Hannover

Seit Ende Mai ist die Anmeldung als FachteilnehmerIn für die chor.com, die vom 23.-26.09. in Hannover stattfindet, möglich. Für ChorleiterInnen, KomponistInnen, MusikpädagogInnen, KirchenmusikerInnen, ChormanagerInnen, ambitionierte SängerInnen sowie alle anderen an Vokalmusik Interessierten bieten die über 200 Workshops, Reading Sessions und Masterclasses sowie mehr als 20 Konzerte und das Forum mit Ausstellermesse wieder die Gelegenheit, in die Welt der Vokalmusik einzutauchen, sich fachlich weiterzubilden und Neues auszuprobieren. Mehr... 


 

Projektförderung im ländlichen Raum

Das Programm LandKulturPerlen widmet sich der kulturellen Bildung in ländlichen Räumen in Hessen. Wir betreiben drei Regionalbüros in Nord-, Mittel- und Südhessen. In jeder Region sind wir in jeweils zwei Landkreisen tätig.

Unsere Angebote richten sich z.B. an Vereine, Kommunen, Künstler*innen oder Einzelpersonen, die Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen durch Projekte oder Initiativen bereichern möchten.

LandKulturPerlen fördert kulturelle Projekte mit Beträgen zwischen 1000 und 2000 €

Antragsteller*in

Einen Antrag können sowohl Rechtskörper wie Vereine oder Verbände, aber auch öffentliche Institutionen und Privatpersonen stellen, die ein Projekt in den jeweils aktuellen Fokuslandkreisen von LandKulturPerlen realisieren möchten. Im Jahr 2021 sind dies

  • Nord: Landkreis Kassel und Schwalm-Eder-Kreis
  • Mitte: Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg
  • Süd: Odenwaldkreis und Landkreis Darmstadt-Dieburg

Lesen Sie hier alles zu Förderkriterien, Fristen und Antragstellung ......


Kulturkoffer Hessen

Start der nächsten Ausschreibungsrunde - Herbst 2021

Pressemitteilung der Hessischen Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn vom 20. August 2020.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst stellt mit dem Förderprogramm Kulturkoffer seit 2016 einen Förderetat für den Ausbau der kulturellen Bildungslandschaft in Hessen bereit. Kooperationsvorhaben mit mindestens zwei Projektpartnern können für gemeinsame Maßnahmen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung Fördermittel beantragen.

Mit dem Förderprogramm Kulturkoffer möchte das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) allen Kindern und Jugendlichen in Hessen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Wohnorts oder Umfelds Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen. Über einen Zeitraum von drei Jahren stellt das HMWK Fördermittel zum flächendeckenden Ausbau der kulturellen Bildungslandschaft im gesamten Bundesland bereit. Nach der Leitlinie „Stärken stärken“ unterstützt der Kulturkoffer sowohl die Fortführung und Erweiterung etablierter, beispielhafter Kulturprogramme sowie die Entwicklung innovativer Konzepte und Maßnahmen aller Kunstsparten und -formate.

Die 7. Ausschreibung im Rahmen des Förderprogramms Kulturkoffer ist beendet. Die nächste Ausschreibung für das Förderjahr 2022 findet voraussichtlich erst im Herbst 2021 statt. Mehr Informationen unter https://kulturkoffer.hessen.de/

Informationen zum Programm finden Sie auch hier: https://kulturkoffer.hessen.de/was-ist-der-kulturkoffer3/


Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Projekt KUNSTVOLL

Bewerbung ab 2022 wieder möglich

Die Bewerbungsphase für das Schuljahr 2021/22 ist beendet, die Entscheidung über eine Förderung erfolgt im Juni 2021.  Eine Bewerbung für das Schuljahr 2022/23 ist ab 2022 wieder möglich. Möchten Sie sich auch bewerben? Nutzen Sie die Chance, Jugendlichen einen kreativen Zugang zur Kunst und so zu sich selbst im Schulalltag zu ermöglichen und bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt und einem Kooperationspartner für das Schuljahr 2022/2023.

Mehr dazu finden Sie hier...

Ausschreibungsflyer 2021/2022

Fördergrundsätze der Gemeinnützigen Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH

Vollständige Anträge mit einer Förderantragssumme von nicht mehr als 20.000 € können drei Monate bzw. bei einer Summe von mehr als 20.000 € und bis zu 75.000 € sechs Monate vor Beginn des beantragten Vorhabens an die Geschäftsführung gestellt werden.

Mehr dazu....


Initiative Musik

Die Initiative Musik gGmbH ist die zentrale Fördereinrichtung für die deutsche Musikwirtschaft. Das Förder- und Exportbüro der Musikwirtschaft und Bundesregierung, unterstützt die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musikerinnen und Musiker mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs.

Näheres dazu finden Sie hier: www.initiative-musik.de