• Hintergrund mit Noten

Netzwerk

Hier finden Sie nützliche Informationen und Links zu Konzerten, Wettbewerben und Veranstaltungen unserer Mitglieder und Partner im Netzwerk "Musik".


Vorsingen des Landesjugendchors Hessen

Landesjugendchor Hessen sucht neue Mitglieder

Der Landesjugendchor Hessen sucht neue Mitglieder und hält dafür in regelmäßigen Abständen Vorsingen ab. Das nächste Vorsingen findet am 31. Januar 2020 im Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt statt.

Interessierte hessische Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 16 und 27 Jahren können sich dazu über die Website des Landesjugendchores unter www.landesjugendchor-hessen.de anmelden.

Dort gibt es auch mehr Informationen zum Ablauf des Vorsingens und zum Landesjugendchor.

Seit der Gründung des Landesjugendchores Hessen im Jahr 2008 ist der Hessische Sängerbund e. V. für die Organisation dieses Auswahlensembles zuständig. Finanziert wird er vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Ziel des Chores ist es, junge stimmbegabte Sängerinnen und Sänger aus ganz Hessen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren zusammenzuführen, um mit ihnen auf hohem Niveau zu musizieren, anspruchsvolle Literatur zu proben und mit nationalen und internationalen renommierten Chorleitern zu arbeiten.

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Jürgen Faßbender (Limburg) und Axel Pfeiffer (Gießen), die beide auch Mitglieder im Musikausschuss des Hessischen Sängerbundes sind.

Der Chor trifft sich jedes Jahr zu mehreren Probentagen und zwei bis drei Arbeitsphasen, die mit einem öffentlichen Konzert abgeschlossen werden.

Hessischer Sängerbund e. V.

Lutz Berger

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mauerweg 25 | 61440 Oberursel

Telefon: 06171 704972 | Fax: 06171 704974 | Mobil: 0178 1353271

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.hessischer-saengerbund.de

Amtsgericht Wiesbaden VR1231


Wolfgang-Jacobi-Kompositionspreis 2020

 

Endspurt beim Wolfgang Jacobi Kompositionspreis des Deutschen Harmonika-Verbandes.

Der Einsendeschluss unseres Nachwuchswettbewerbs ist am 30.11.2019. Das Kompositionsthema ist: Akkordeonorchester


 

11. BMU-Wettbewerb „teamwork! neue musik (er)finden 2020“

Mit Musik experimentieren, mit Klängen und Geräuschen gestalten, mit Stimmen und Instrumenten aller Art gemeinsam etwas Neues schaffen – das sind die Aufgaben im 11. BMU-Wettbewerb teamwork! neue musik (er)finden 2020. Ziel dabei ist es, das Erfinden neuer Musik in der Schule zu fördern und das Interesse für den spannenden Bereich der Musik der Gegenwart zu verstärken. Teilnehmen können Schülerensembles, Arbeitsgemeinschaften, Musikklassen oder -kurse mit mindestens 5 Personen an allgemein bildenden Schulen aller Arten und Stufen. Die Schülerinnen und Schüler können im Team ein eigenes Stück erfinden oder eine bereits bestehende Komposition eines zeitgenössischen Komponisten umsetzen oder auch beides in einem spannenden Projekt miteinander verbinden. Das Projekt soll von den Schülern möglichst eigenständig entwickelt werden und eigene kreative Ideen enthalten. Die Besetzung ist frei wählbar.
Es sind Preise in Höhe von 1500 €, 1000 € und 500 € zu gewinnen. Die Preisgelder sollen zweckgebunden für Ausstattungsgegenstände, Medien etc. im Fachbereich Musik der Schule eingesetzt werden. Auf Vorschlag der Fachjury bekommen die Preisträger die Möglichkeit, ihr teamwork-Stück im Rahmen des 5. Bundeskongresses Musikunterricht vom 23. Bis 27. September 2020 in Mannheim bei einem Konzert zu präsentieren.
- Die genaue Ausschreibung findet sich unter https://www.bmu-musik.de/
- Einsendeschluss ist der 31. Mai 2020.
Der Wettbewerb wird finanziert von der Stiftung Apfelbaum – Lernprojekt für Ko-Evolution und Integration.

Kontakt zum BMU:
BMU-Bundesgeschäftsstelle BMU-Mitgliederverwaltung
Dorothee Pflugfelder (Bundesgeschäftsführerin)
Weihergarten 5, 55116 Mainz
Tel: 06131-23 40 49  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kompositionswettbewerb des VdM

Im Jahr 2020 will die Deutsche Streicherphilharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Wolfgang Hentrich aus Anlass der dann 30 Jahre bestehenden Deutschen Einheit ein Zeichen für den Einheitsgedanken setzen, indem sie in allen 16 Bundesländern an bedeutsamen Veranstaltungsorten jeweils ein Konzert gibt. Deutschlandfunk Kultur und der WDR haben ihr Interesse, sich im Sinne einer intensiven medialen Begleitung für den Erfolg des Projektes zu engagieren, bereits zugesagt.

Neben Werken aus dem aktuellen Repertoire des Orchesters soll in den Konzerten des Projektjahres 2020 auch eine auf das junge Spitzenensemble der Musikschulen zugeschnittene Auftragskomposition gespielt werden, die der Verband deutscher Musikschulen unter den Einsendungen eines Kompositionswettbewerbs mit einer Fachjury ermitteln und prämieren wird. Förderer des Wettbewerbs ist die Hermann Josef Abs-Stiftung, Bonn.

Einzelheiten zur Ausschreibung finden Sie unter https://www.musikschulen.de/dsp/aktuell/kompositionswettbewerb.

VdM Verband deutscher Musikschulen e.V.
Plittersdorfer Straße 93
53173 Bonn
Tel. 0228/95706-0
Fax 0228/95706-33
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.musikschulen.de 
 

Tags: Musikförderung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok